Unvorstellbar: Wenn Ihr auf einem Flecken Wald steht, beherbergt dieser m³ unter euch mehr Lebewesen als Menschen auf der ganzen Welt leben. Und wusstet Ihr, dass man sich vor Flechten verneigen sollte? Oder dass jeder Mensch einen Geburtsbaum hat? Die Expedition „Wald erLeben“ mit Anni ist für die ganze Familie jedes Mals aufs Neue ein unvergessliches Erlebnis.

Kameritsch, 23. Juli 2019

Die Expeditionen gibt es in Ramsis Naturerlebniswelt als Familienprogramm schon eine ganze Weile. Die Natur bietet jedoch jeden Tag aufs Neue unzählige, unvergessliche Erlebnisse und bleibende Eindrücke. Dies zeigt uns unsere Expeditionsleiterin Anni, die nur 17 km vom Kinderhotel Ramsi entfernt am Pressegger See zuhause ist und wie sie uns erzählt, ihren Arbeitsweg am liebsten laufend oder auf dem Rad zurücklegt. Anni ist ein absoluter Outdoor-Mensch und liebt ihren Arbeitsplatz in der Natur, da sie jeden Tag draußen sein und wunderbare Familien-Outdoor-Programme machen kann. Im Winter leitet sie unsere Ramsi Skischule für Pistenflöhe direkt beim Hotel. In der Zwischensaison im November ist sie übrigens im Himalaya-Gebirge unterwegs, wo sie mit ihrer Familie das SCHOWE Kinderheim aufgebaut hat.

Unser eigenes Herbarium

Was wohl ein „Herbarium“ ist, fragen wir uns zu Beginn der Tour? Denn Anni legt mit uns gleich nach dem Ramsi-Tanz vor dem Hoteleingang los und wir spazieren nur wenige Meter weiter direkt hinauf in den Wald. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bekommt jeder ein Kärtchen mit einer Pflanzenart und wir gehen auf die Suche, um uns eine eigene Pflanzensammlung anzulegen. Ein Herbarium ist nämlich eine Sammlung von getrockneten und konservierten Pflanzenteilen. Anni hat bei ihrer 2-jährigen FNL Pflanzenexperten-Ausbildung auch selbst eines mit mindestens 50 verschiedenen Pflanzen angelegt. Wir sammeln unsere fleißig, zum Beispiel von Ahorn, Stiehl-Eiche und Weißdorn.

Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-5
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-4
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-3
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-1
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-2

Der Lebensraum Wald

Nachdem uns Anni allerhand Wissenswertes über Bäume und Pflanzen des Waldes und dessen Ökosystem näher bringt, machen wir uns in Richtung Ramsis Waldhütte auf. Am Weg entdecken die Kinder die Tiere des Waldes und lernen so spielerisch, welche Funktionen diese in ihrem Lebensraum haben. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass der Fuchs der „Polizist des Waldes“ ist? Wenn nämlich irgendwo Essensreste überbleiben oder ein Tier verendet, kümmert er sich darum. Seine kleinsten „Helferlein“ sind die Waldameisen, von denen es am Waldboden nur so wimmelt. Von Kleinkind bis Oma oder Opa – Anni versucht alle Altersgruppen mit lustigen Fakten und herausfordernden Teambuilding-Elementen anzusprechen. „Mein Ziel ist es, dass für jeden Teilnehmer jeden Alters etwas Interessantes dabei ist“, schildert Anni.

Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-9
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-6
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-7
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-8
Kinderhotel-Ramsiexpeditionwald-erleben-10

Rasten und malen in der Waldhütte

Wir erreichen unser Ziel: Ramsis Waldhütte. Dort legen wir eine Rast ein, um uns zu stärken und unsere gesammelten Pflanzenteile kreativ zu gestalten. Mit Wachsmal- und Buntstiften, Wasserfarben und Klebeband verwandeln sich die weißen Blätter vor uns schnell in tolle Kunstwerke, die wir mitnehmen und später im Kinderhotel laminieren für zuhause. Und noch etwas bekommen wir von Anni: Sie verrät uns, dass jeder einen Geburtsbaum hat, dessen Eigenschaften sich auch in unserem Charakter wiederspiegeln. Außerdem schauen wir uns verschiedene Flechten an und warum man sich vor diesen niederknien muss, um mit dem Mikroskop den unglaublichen Aufbau zu erkennen.

 

Der Wert des Waldes

„Ich hege den Hirsch,

ich hege das Reh.

Ich schütze Euch vor Sturm,

ich schütze Euch vor Schnee.“

Zum Abschluss der Tour macht uns Anni mit einem weiteren Spiel den Wert des Waldes bewusst. Er bietet als natürliches Ökosystem – wie wir gelernt haben - nicht nur all den Lebewesen Schutz und ein Zuhause, sondern ist auch für uns Menschen besonders wichtig und uns wird klar, warum wir ihn ebenfalls schützen müssen. Denn der Wald reinigt nicht nur unsere Atemluft, er hat auch eine beruhigende und heilende Wirkung auf uns. Zum Beispiel hilft ein Spaziergang im Wald gegen Stress, bei chronischen Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems und er stärkt unser Immunsystem. Probiert es einfach aus und Ihr werdet ganz einfach feststellen: „Wald tut gut.“

 

Ein offenes Geheimnis

Bei unserem Oberkellner Franz in der Ramsi-Bar gibt es einen Kindercocktail namens „Grüner Regenwurm“. Bei der Expedition „Wald erLeben“ könnt Ihr herausfinden, wie es zu dieser Kreation gekommen ist! ;-)

Daheim in der Natur-Erlebniswelt!

Die Ramsi-Familie.